Endlosersommer

Von Norden zur Norderney und zurück

Abends auf die Norderney und dort irgendwo campen, aber vorher noch in Norden ein Fischbrötchen mampfen. So der offizielle Plan.
Als wir an der Fähre ankamen, konnten wir aber nur noch beobachten, wie die Ladeklappe hoch ging und das letzte Schiff losfuhr. Um 1 min verpasst…

Ärger machte sich breit und schuld war der Fischbrötchen-Fachverkäufer, der seine Brötchen erst besorgen musste. Aber da wir den endlosen Sommer leben und von innen strahlen, suchten wir uns ein idyllisches Plätzchen direkt hinterm Deich und konnten die Sonne beobachten, wie sie hinter der Norderney unterging.

Am nächsten Morgen, Ben schlief noch, setzte ich mich ans Steuer und fuhr zurück zur Fähre, hoffte dass man Ben nicht sieht und ich nur für einen bezahlen brauch.
Das klappte, ich musste nur 82€ blechen… „WIE BITTE?“ „Na 65€ fürs Auto…“
Alles klar, „Abzocker“ dachten wir und waren froh gestern die letzte Fähre verpasst zu haben.
„Latschen wir halt zu Fuß!“ war die Parole.

Nach vielem Schunkeln (friesisch für Schaukeln) auf dem Boot, kamen wir guter Laune drüben an und entschieden spontan einen neuen fahrbaren Untersatz zu besorgen. Ben nahm sich ein gemütliches Hollandbike und ich ne lässige Schopper. So starteten wir los, Ben mit durchgestrecktem Rücken, um sich schon mal an den Chefsessel zu gewöhnen und ich mit quietschendem Lager in Dennis Hopper Manier. Der Beachcruizer wurde schnell zum Quietschcruizer umgetauft und als Quietschboys kreuzten wir über die Insel. Durchweg übten wir unser Friesisch und grüßten Jeden an dem wir vorbeikamen mit einem Akzent freiem „Moin“. Aber schnell wurde erkannt, dass viel zu viel Touristen unterwegs waren, die der friesischen Sprache nicht mächtig waren.

Von Rix Endless Summer

Das Ende vom Lied, wir waren erschöpft und schliefen auf der Schunkelfahrt zurück und verpassten die Robben auf der Robbeninsel. Mööp.

P.S. Der Sonnenuntergang machte das doppelt wett.

wp_reset_postdata(); ?>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.