Endlosersommer

Sonne Wind und Explosionen

Sehr toll an meiner neuen Heimat ist ja dass man alle möglichen Surf-arten gleichzeitig machen kann. Nun hatte ich mein Malibu (Wellen surfen) mit welches ich, sobald etwas Swell ist, jeden Früh und Abend im Wasser habe.
Hier im Camp bin ich ja verantwortlich für das Wind-Surf Equipment und gebe auch Lessons, weshalb ich nun oft Windsurfen übe (bin da noch ganz frisch drinn). Aber für das Beste, meinen Kite, hatte ich bislang noch keine Zeit gefunden.

Doch letzte Woche war der Strand leer, wir haben schon früh am Nachmittag Feierabend gemacht und der Wind wehte in die richtige Richtung. Diese Chance ergreifend sind wir zum Strand und bauten das erste Mal den Kite auf. Als ich endlich auf dem Wasser war, bemerkte ich sofort, dass meine Surfschuhe nicht in die Schlaufen passen und ich das dämliche Board nicht angeschnallt bekam. Also zurück zum Strand und Schuhe ausziehen.
PUFF! Platzt die Fronttube! Grrr. WTF?

Von Sardigna

Letztes Jahr ist mir mit Tugca das gleiche passiert. Und dann hab ich 150€ für die Reparatur berappt.

Schlecht gelaunt bin ich dann wieder zurück. Am nächsten Tag den Entschluss gefasst, das Ding jetzt selbst zu reparieren. Und siehe da, das Loch war genau am Tube-Ende.
Als Improvisations-Genie das Ding mit einem einfachen Küchengummi abgeschnürt und siehe da es FUNZT!!!

Von Sardigna

Der Sommer hat also für Kite auch noch kein Ende 😉
Freue mich nun auf den 2. Versuch den Drachen steigen zu lassen.

P.S. Ein neuer Tube hätte mich 350€ gekostet.

wp_reset_postdata(); ?>

2 Kommentare

  1. thekitesurfingdocumentary

    Hi, wenn dir kitesurfen, das Meer und Naturgewalten gefallen, solltest du vielleicht mal unseren Blog checken! Viel Spass !

    Gruß

    Fabian

    Antworten
    1. Rick

      Hallo Fabian,

      stehe auf Kite, Aktion und krumme Sachen. Werde mir euren Blog mal anschauen. Reingehauen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.