Endlosersommer

Meine Reise nach Bonefacio

Ein Tag wie viele, Säcke schläppen, Muscheln sammeln und Strohsternchen basteln. Eigentlich war ja Surfkurs geplant, doch der Wind drehte und jenes fiel flach, also konnte ich gediegen meinen favorisierten Beschäftigungen nachgehen.

Ich glaub es war so gegen 3Uhr, nach meiner therapeutisch wichtigen Siesta, als Marsha trocken verlauten ließ: „Rick, fährst du nachher mal nach Korsika?“
Huh? – „Du musst unser super, schnelles, neues Auto rüber zu den Korsaken bringen, die haben ihres zerschossen. Am Hafen erwartet man dich dann und du nimmst dieselbe Fähre wieder zurück.“

Naja auch wenn es sich nach einen extra slim, trockenen, unerholsamen Kurztrip anhört, sind die Felsen und die Hafeneinfahrt von Bonefacio weltberühmt und jede Mühe wert.

Als kleiner, 18 jähriger Junge stand ich schon mit Schnuffeltuch und Family oben auf den Klippen und spuckte in die Brandung. Damals hatten wir leider nicht genug Zeit um uns die Stadt genauer und umfangreicher zu besichtigen. Jetzt hatte ich endlich die Gelegenheit dies in 20 Minuten nachzuholen… Möööp!

Andi schloss sich mir an, da er bei seiner Verschiffung nach Sardinien die Fotos von Bonefacio versaubeutelte und jetzt neue, bessere, schärfere schießen wollte.

Ich sag nur: Super Cool! Ich sah S.Teresa im Sonnenuntergang von Seaside aus, Delphine, riesen, mega hohe, weiße Steilklippen in denen Treppen gehauen wurden, um Kinder waschen zu schicken (Bonefacio) und viele Dinge die ich schon von Bildern meiner Freundin kannte (Buchten, Berge, Burgen).

Von Sardigna
Von Sardigna

Naja drüben angekommen, atmete ich tief die Französische Luft ein, pfiff ein paar Paaren langen Beinen hinterher (zum französischen Kuss hatte es nicht gereicht) und spuckte in das Hafenbecken (wie damals als kleiner Bub), gab das Auto an Mauricio (cooler Typ) ab und verduftete wieder ans Deck für ein gelöstes Mondbad.

Ach ja der Frust dass ich heut nicht surfen konnte sitzt tief
🙂

2 Kommentare

  1. tugca

    Hey Spurenleser 🙂 Die Marsha ist ja cool, dass sie euch beide nach Bonefaciolosgeschickt hat. Auf dem Bild mit der RiesenKlippe entdecke ich die schräg-steile Treppe wieder. Puhh, die hättet ihr mal runter und hoch laufen sollen, die Stufen sind Knie hoch.
    –Desto kürzer die Röcke, destp länger die Beine– 🙂 Grüße an alle

    Antworten
  2. Abby

    I discovered your Meine Reise nach Bonefacio | Endlosersommer page and noticed you could have a lot more visitors. I have found that the key to running a popular website is making sure the visitors you are getting are interested in your niche. There is a company that you can get traffic from and they let you try the service for free. I managed to get over 300 targeted visitors to day to my website. Check it out here: http://anders.ga/1oahd

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu tugca Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.