Endlosersommer

Besuch übers Wochenende

Allein war ich in diesem Auslandseinsatz bei weitem nie. Erst kam meine Freundin, ihre neue lieblings Berlinerin Christine, mein dicker Kumpel Chris, Birgit, eine Studienkollegin die hier ihren Geburtstag feiern wollte und nu kamen auch die Hüter meines Erbes um hier mit mir eine tolle Zeit zu genießen und die hohe Kunst des Endlosen Sommers zu erlernen.

Nur fürs Wochenende haben Mommy&Dady mich besucht, da das Business auch weiter geführt werden muss, aber nix ist zu weit und zu teuer um den ältesten ein „Halt die Ohren steif!“ zu wünschen.

Ich war sehr gespannt auf den Besuch, denn mein neuer Kite war im Gepäck und viele andere Überraschungen aber auch weil ich mit meinen Eltern immer die schrägsten und abenteuerlichsten Sachen erlebe. So haben wir den Ersten-Tag-Regen-diesen-Sommer hier erlebt, riesen Klippen gesprungen mehrere tausend Stufen in die Tiefe gestiegen um die Behausung Neptuns zu finden, heilende Kräuter im Tal der Liebe und des Mondes entdeckt, über Sinn des Lebens bei Sonnenuntergängen philosophiert und gleichzeitig ein Konzert in den Klippen gelauscht (kein Scherz, man hat wirklich ein Musikkonzert zwischen Leuchtturm und steiler Brandung abgehalten.)

Von Sardigna

Revue passiert war das ein wirklich fetziges Wochenende und wieder einmal bin ich glücklich dass meine Eltern meine Eltern sind.

Aber nu ist allet gaaanz ruhig geworden, denn nu ist neben mir nur noch der braune Andi und die flinke Marsha hier im Camp. Wir denken mal dass jetzt wieder mehr Zeit für wesentliche Sachen gefunden wird, wie Blogeinträge schreiben…

Von Sardigna

1 Kommentar

  1. Nils

    Sehr schönes Bild, das mit dem Stinkefinger!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.