Endlosersommer

I ♥︎ Pagudpud

Ich denke wir haben wieder ein kleines Paradies ausfindig gemacht.
Pagudpud im Norden der Philippinen hat uns mehrere tolle Surfsessions und Momente geschenkt, dass sich schon jetzt der ganze Aufwand gelohnt hat.

Täglich schien die Sonne, der Wind variiert von 33 – 3 Knoten aber es wird einfach nicht langweilig. Direkt von unserem Beachhut beobachten wir uns gegenseitig mit kritischen Auge, pushen unser Skill ständig und machen Videos und Bilder. Wenn mal nicht genug Wind weht, gehen wir schnorcheln oder schnappen uns die Roller und erkunden die Insel.

Judges

Jedes dieser Ereignisse hätte einen eigenen Bericht verdient, aber ich versuch mal ein paar Highlights aufzugreifen:
Die Insel ist sehr grün mit ihrer üppigen Natur und hier im Norden sind Touristen noch selten an zu treffen, was den Vorteil hat, dass sich noch keine Touristenpreise etabliert haben. Handeln mussten und konnten wir nie. Wir besuchten einen Wasserfall auf dessen Weg wir durch Reisfelder und Palmenhaine in den Urwald spazierten. Wir fuhren an blauen Lagunen und weißen Stränden vorbei.

Kabigan Waterfall

Reisfelder

Bikergang

Die Unterwasserwelt ist nicht ganz so reich wie die Oberwelt, aber das Riff direkt vor der Haustür wird auch täglich von unzähligen Fischern heimgesucht, dafür ist das Wasser Kristall klar und 30°C warm. Seeigel, Seesterne, Weichkorallen, blaue Aktinien, Clown und Schmetterlingsfische sind trotzdem zu sehen.

Björn hatte einen mobilen Blitz dabei

Wenn es dunkel wurde, (nachdem traumhaften Sonnenuntergang) hat Björn einen ferngesteuerten Blitz ins Wasser gehalten oder in die Leinen gespannt und so unglaubliche Bilder geschossen. Absolut Katalogreif! Am späten Abend zünden wir oft ein Feuer an und braten frischen Fisch vom Markt zusammen mit dem Manager des Resorts.

Raily into dark

Grillen mit Paul

Die Menschen hier sind super nett und gegenüber Touristen total normal. Ohne Eigensinn wollen sie gerne mit dir reden und beantworten gerne all deine Fragen und das in einem perfektem Englisch.

Ich muss schon sagen: Pagudpud ist ein beeindruckender Ort für Kiter und Strandaffen! 😀

Die Strandaffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.