Endlosersommer

8 Wochen Ostsee

Ursprünglich hatte ich mich für Zingst entschieden, weil ich neugierig war. Die Nordsee kannte ich ja nun schon ziemlich gut, aber in der Ostsee hatte ich noch nicht oft gesurft. Hier hingen allerdings viele Erinnerungen aus meiner Kindheit. Natürlich gibt es dort keine (kaum) Gezeiten und man hat immer Wasser zum Surfen, aber vorallem der Gedanke wieder neue Orte und neue Leute kennenzulernen, hat die Entscheiung auf Zingst fallen lassen.
Nun gibt es von den 8 Wochen an der Surfschule Zingst viel zu berrichten, es gab gute aber auch viel schlechte Momente. Alles zusammenfassend wiederzugeben sprengt den Platz dieses Blogs. Viele Erinnerungen konnten jedoch auf Fotos festgehalten werden. (zu sehen im online Album)

Ich musste erkennen, dass bloggen nur möglich ist, wenn man 1. Zeit, 2. Internet und 3. gute Laune hat. Die hatte ich nicht oft.
Die Zeit am Zingster Strand hat mich in Sachen Surflehrer jedenfalls weiter gebracht. Das Praktikum ist durch, die Lizenz ist in der Tasche und die Erfahrungen mit den unterschiedlichsten, verwöhnten Schülern ist Gold wert.

Immerwieder haben mich viele Freunde und korrekte Menschen besucht. Immer wieder ergaben sich kleine Abenteuer und neue Erfahrungen: Streetsurfen, Katfahren, Festivals und Sonnenuntergänge satt.
Jedoch gab es auch eine Schattenseite dieser Zeit. Um es nicht durchkauen zu müssen, soll eine Zusammenfassung langen:
Kaum Freizeit, kein Gemeinschaftsgefühl, Kapitalismus, Frust und Demotivation und viel zu wenig Liebe… -OHMMMM-
Ok die Zeit ist vorbei. Jetzt bin ich wieder in Westdeutschland und versuch den Rest des Sommers an anderen Ufern zu fischen. (Damit ist keine Andeutung in sexuellen Anwandlungen gemeint!)
Also neue Wege neue Hoffnungen. Ich denke, dass ich nun wieder Zeit finde den Blog besser zu pflegen, mich um meine berufliche und private Zukunft zu kümmern und trotzdem genug Gelegenheit bekomme für einen guten Surf.

5 Kommentare

  1. Bianca Schmidt

    Hallo Rick,

    na ich glaub schon ich weiß was du meinst. Aber Respekt-zumindest hat man deinen Frust nich gespürt…Ich fands trotzdem schön dich kennengelernt zu haben am Zingster Sportstrand…

    liebe Grüße mal von der Annimutti

    Antworten
  2. The15Pips

    Hallo Rick,

    ich freue mich echt Dich in den großen Weiten des Internets durch Zufall gefunden zu haben. Meine Tochter hat Ende Juli in Zingst bei Dir einen Windsurf-Grundkurs gemacht. Sie war total begeistert. Ich war es übrigens auch. Du bist so ein prima Lehrer gewesen, Deine gewinnende Art mit den Kids umzugehen und ihnen nicht nur das Surfen beizubringen, sondern ihnen auch etwas über den Lifestyle der Windsurfer zu erzählen….das war einfach Spitze. Leider muss ich jetzt auch oben lesen, dass die Realität wohl anders aussieht wenn du schreibst es gibt kein Gemeinschaftsgefühl. Ich und meine Tochter haben noch deine Worte in den Ohren: „Wir Windsurfer sind eine Große Community und helfen uns gegenseitig“. Dir hat man das wirklich angemerkt, Du lebst diese Worte. Auch die Surfschule Zingst wirbt auf ihrer Homepage damit Zitat: „An mindestens 2 Abenden grillen bzw. essen wir zusammen und feiern unser Leben und Zusammenkommen. Auf diese Art und Weise werdet ihr das Leben und den Lifestyle der Surfer nie wieder erleben können.“ Auch hier sieht die Realität wohl anders aus. Leider muss man sagen, denn es gibt sicherlich viele Menschen so wie mich, die genau das suchen, was sie in ihrer Jugend erlebt haben (ich bin 39). Aber trotzdem, das Du ab und zu demotiviert gewesen bist hat man Dir zumindest an den 3 Tagen nicht angemerkt. Ich bin selber Windsurf-Fan und wollte schon immer mal besser werden. Vielleicht können wir ja mal in Kontakt bleiben, ich würde mich sehr darüber freuen. Ich verbinde vielleicht damit auch die Hoffnung, das du mir irgendwann mal das Windsurfen richtig beibringen kannst. So richtig mit allem drum und dran. (Welchers Board, welches Rigg, welcher Neoprenanzug ist für mich richtig). Ich wünsche Dir auf alle Fälle, das alle Deine Wünsche für 2010 in Erfüllung gehen. Viele Grüße aus Thüringen

    Antworten
    1. Rick

      Hallo,
      danke! Freut mich dass ich euch das Surfen so nahe gebracht habe, wie es sein sollte. Ich wollte mit dem Post auch nicht die Surfschule schlecht machen, sie ist wirklich super, nur hab ich einfach ein paar Sachen vermisst. Gern können wir uns irgendwann treffen. Verfolge einfach meinen Blog und du weißt immer wo du mich antriffst.

      Antworten
  3. tugca

    …die Reise und der Endless Summer von einem Spot zum anderen geht weiter mein Schatz

    Antworten
  4. Andy

    Kaum Freizeit, kein Gemeinschaftsgefühl, Kapitalismus, Frust und Demotivation..
    Sehr schöne Worte,die auch zu Meyerings Schreckensregime auf Sarde und Korse zutreffen!
    ..das Leben könnt sooo schön sein..
    ganz lieb Gruizi vom Andy, auch an Tugci ♥

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.