Endlosersommer

Wind’s down, surf’s Up!

In den letzten Tagen ist der Wind auf 17 Knoten gedroped und viele Wind- und Kitesurfer wechseln zum Wellenreiten und SUP Surfen.

Jeri bietet selbst für Anfänger beste Bedingungen dafür. Die Wellen laufen in einem perfekten Winkel ein, so dass du nicht weit raus paddeln musst, aber es trotzdem möglich ist lange die Welle herunter zu reiten. SUP (Stand Up Paddle) Surfen in der Welle ist jedoch eine andere Nummer als bei uns zuhause auf dem Hooksmeer.

Die Beste Zeit für diesen Spass ist am frühen Morgen und zum Sonnenuntergang, wenn der Wind schwächer ist und die Wellen super geschmeidig rollen.

Daher hab ich mit meinem Chef ausgemacht, früh vor der regulären Arbeit den Kunden einen extra service zu bieten, mit ihnen gemeinsam surfen zu gehen um sicher zu stellen, dass alle die Regeln auf der Welle beherrschen, keinen Ärger mit den Locals bekommen und bei Fragen und Hilfe jemand vor Ort ist.
Natürlich nehme ich diese extra Arbeit nur in Anspruch wenn die Wellen hoch genug sind und ich auch bock hab. 😉

Aus Jeri 2012

Selbst die Fischer surfen mittlerweile Welle 😉

Aus Jeri 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.