Endlosersommer

ein kurzer Reisebericht – Marokko

Das weiteste Land auf unserer reise hat uns begeistert, enttäuscht, verwundert und geschockt. Aufgrund grausiger Warnungen und Tipps waren wir aufs Schlimmste gefasst, jedoch haben sich alle Warnungen als absoluter Quatsch erwiesen. Marokko ist ein prima Reiseland mit geringer Kriminalität und guter Infrastruktur.
Was uns als erstes negativ aufgefallen war, ist der viele Müll. Sinn für Ordnung und Umwelt haben die Leute jedenfalls nicht. Dagegen hält die Freundlichkeit und Warmherzigkeit. Welche jedoch bei 80% denen wir begegneten auf Tourismusnap oder Eigenvorteil aus war. Leute die Ihr Geld NICHT mit Touristen verdienen, waren immer 100% ehrlich und Respektvoll.

Das Handeln auf den Märkten wurde schnell von uns erlernt und als Spaß gesehen. So konnten viele unserer Erwerbe als echte Schnäppchen ergattert werden.
Insgesamt ist Marokko günstiger als Europa, wenn auch einige Importgüter überteuert sind (Kaffee, Schokolade, Müsli,…) aber man passt sich an und verzichtet.

Die Vielfältigkeit der Landschaft hat uns am meisten fasziniert. So ist der Norden grün und üppig, der Süden und Osten trocken und heiß, die Berge variieren um jeder Ecke und die Strände sind mal so mal so. Am idealsten bereist man das Land mit dem Auto, um die vielen Ecken entdecken zu können. Aber auch per Bus, Bahn und Anhalter ist man schnell und günstig unterwegs. Wer jedoch mit Camper oder Zelt reist, findet zudem viele Plätze um wild oder kostengünstig zu übernachten.
Wir kommen sicher wieder, aber dann mit einem Allrad um nochmehr tolle Ecken zu finden.
Insh’allah!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.