Endlosersommer

Jericoacoara

Die erste Hälfte des Trips ist nun um. -Bergfest-
Um etwas zu pausieren, zu regenerieren (vom Koffer schleppen) und zum Souvenir shopen machen wir 3 Nächte Halt in Jericoacoara.
Der Ort ist natürlich bekannt und kein Geheimtipp. Ist aber auch eine angenehme Abwechslung mit einer großen Auswahl an netten Restaurants, Shops und Nachtevents.

Kokusnuss und Papagei

An diesem Wochenende ist zudem auch noch das alljährliche Jazz Festival und somit wird die Zeit hier sicherlich weniger zum entspannen in der Hängematte genutzt 😉
Den ersten Tag sind wir auch gleich mit einem typischen Strandbuggy zu den top Spots der Umgebung gefahren und Dünen, Mangroven und die Guriu Lagune besichtigt. Beim Kiten habe ich Roger hart ran genommen und nach vielen Switch fahren zu einem großen UPwinder gedrängt, welchen er mit Pravour meisterte – VDWS Level 5!

Beach Buggy

Wavekite

Das tolle am EndlosenSommer ist die Spontanität und das besondere Spezielle. Denn ich habe meine Freunde in Jeri zusammen geholt zu Nicolaus bei Vollmond am Maljada Strand ein Feuer samt BBQ gezündet.
Wiedermal ein unvergesslicher Tag im EndlosenSommer und ein guter Abschluss der ersten Etappe.
Am Montag geht es weiter nach Westen – Ziel: Barra Grande.

Mangrovenschaukel

 

Vollmond-Nikolaus-Lagerfeuer am Strand

1 Kommentar

  1. Dirk, Opa von E.T.

    Rick und sein Schokoladenmädel! Was ist da schon noch Sonne, Strand und Kiten????
    Live is Live, das ist alles wunderschön, hier ist es grau und kalt, der Vollmond kann da auch nicht viel helfen, ist eben deutsche Weihnachtszeit, machen wir eben noch `ne ATZWENTZKRANTZKERTZE mehr an.
    Schönes Abenteuer noch, die Zeit rennt….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.