Endlosersommer

Geilo – Piste

Abwechslung und Kurzweilige Aktivitäten sind auch auf einer Kurzreise der Erfolgsfaktor. Gerade wenn nicht alle Bedingungen perfekt für das eigentliche Ziel – Kiten sind.

Am Mittwoch war der Wind am schwächsten prognostiziert und die Sonne am stärksten, weshalb wir das nahe gelegene Skigebiet Geilo anfahren, um unsere Boards auch auf der Piste zu shreden.

Wenn man das Gebiet auf der Pisten-Karte betrachtet, mag man voreingenommen sein, denn ein Größenvergleich mit den bekannten Skigebieten in den Alpen hält es nicht stand. Aber ist man einmal dort unterwegs, will man gar nichts anderes mehr haben. Perfekt gefräste breite Pisten, viel Platz dazwischen zum Freeriden und einfach top modern. Das Beste aber war das Fehlen der Massen. Dadurch waren selbst am Nachmittag die Pisten immer noch wie frisch gebügelt und teilweise sogar komplett unbefahren.

Die Testboards die wir von der Qualitäts-Boardschmiede GOOD-Boards zur Verfügung gestellt bekommen haben, konnten hier schon richtig punkten. Das Modell „Rotor“ – ein Twintip – soll besonders im Snowkiten seine Fähigkeiten haben. Ob es wirklich dafür taugt, sollen wir hier rausfinden. Laufruig und echt schnell auf der Piste und super wendig im Tiefschnee ist es auf jeden Fall auch ohne Schirm schon ein echtes Schmankerl.

Richtig cool sind auch die vielen Funparks im Gebiet, nur das Aprés Ski ist unverschämt teuer 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.