Endlosersommer

14 Stunden Jeddah

Wikkipedia: Dschedda, ist die wichtigste Hafenstadt Saudi-Arabiens am Roten Meer.

Zudem liegt Jeddah am Rande der Arabischen Wüste und unmittelbar im Bezirk Mekka.

Nebenbei sei zu erwähnen, dass derzeit die Pilgertage (Dhu l-hiddscha) sind und Unmengen Moslems in diese Region strömen, was uns der Flughafenbeamte erklärte.

Von Indien

Fazit: Visa-Kontingente erschöpft!

Somit blieb uns nicht nur ein Besuch der heiligen Moschee verwehrt (was der Muslimin im Gepäck ärgerte), sondern auch die Hoffnung auf ein weiches Bett für die kommende Nacht (was mich störte).

So wurden wir von den Saudies gezwungen in ihrem engem, kalten und hässlichen Transit mit Blick auf die weite, warme und schöne Wüste, Freiheitsentzug zu genießen.  Öhöm

Der Flughafen der 3,5 mill Stadt ist (noch) recht klein, aber die Klimaanlage ist schon für die doppelte Fläche ausgelegt und arbeitet dementsprechend im Überschuss. Dadurch zähle ich mit Sicherheit zum ersten Trottel, der sich in der Wüste eine Erkältung einfing.

Wer jedoch mich und den Appell des Blogs kennt, weiß: Positiv denken!

Es gab ja WLAN zur Ablenkung – für 2€/10min. Mööp!

Und Essensgutscheine für Abendbrot und Frühstück, was wirklich erfreulich war, denn wir hatten Hunger!

Der Rest der Nacht wurde mit Duty Free Shopping (Arabien hat wunderbare Süßigkeiten aus Datteln), Mücken klatschen, eine gemütliche Position auf den Stahlbänken finden und Mitsingen der Muezzin-Gebete verbracht.

Von Indien

Effektive Schlafzeit: 2 Stunden

Irgendwann ging es dann aber auch weiter nach Istanbul. Endlich ein Sitz mit Polster!

Von Indien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.